__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

www.herkunftseltern.com

 

** Jedes Kind hat ein Recht auf Eltern!! **

 

[counter]

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Wir sind eine Selbsthilfegruppe für alle Herkunftseltern, zwangsadoptierte Geschwister Verwandte & sonstige von Zwangsadoption Betroffene.

 

Herkunftseltern der ehemaligen DDR wurden vielfach schon bei der Geburt um Ihre Kinder betrogen.

Diese wurden uns oft schon im Krankenhaus geklaut und man erklärte uns lapidar, diese seien verstorben oder zur Adoption freigegeben. Es gibt kaum Unterlagen & Beweise darüber.


Wir wollen miteinander reden und uns austauschen, über Erfahrungen, Gefühle u.s.w.
Wir wollen auch die Mütter ,Väter & Geschwister ansprechen, die Ihre Suche nach dem eigenen Kind schon beendet haben.

Wir möchten Unterstützung bieten, auf dem langen Weg der Suche damit das Leid, was uns widerfahren ist, sich nicht wiederholt.

Wir möchten auf unseren Internetseiten über das Thema Zwangsadoption & Herkunft sachlich informieren. Wir bieten Adressen von Selbsthilfegruppen. Sie finden Erfahrungsberichte, Literatur und Gesetzestexte, Hinweise zu aktuellen Veröffentlichungen und Seminaren zum Thema.

 

Es finden z.Zt. auch Kundgebungen in Berlin statt, an denen wir uns rege beteiligen sollten, damit wir unsere Kinder finden & Kinder Ihre Eltern.

Nur so kann auch in der Politik, Ämtern und Behörden ein Umdenken erfolgen.

Eine Suchseite haben wir auch eingebaut, auf diese hat jeder User des Internets Zugriff.

 

** Jedes Kind hat ein Recht auf Eltern!! **

 

Babys 60er Jahre

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#1 von Jutta ( gelöscht ) , 26.12.2011 20:32

Hallo an alle,

mich würde interessieren warum sich Adoptierte wirklich auf die Suche machen.

Ich glaube das was man liest das es sich nur darum handelt wem sie ähnlich sehen und ob es Erbkrankheiten gibt. Es soll keinerlei Gefühl für die leibliche Mutter im Spiel sein, also sie wollen nur Antworten auf solche Fragen.

Hat eine Herkunftsmutter schon mal Kontakt mit ihrem Adoptierten Kind gehabt und kann dazu was schreiben?

LG Jutta

Jutta

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#2 von Gina2706 , 08.01.2012 17:57

Hallo,

ich kann jetzt nur aus der Sicht einer Adoptierten schreiben und das auch nur von mir. Suchen mußte ich, weil mein Inneres mir keine Ruhe ließ. Mein eigenes Bild wollte ich mir von meinen Herkunftseltern machen, wollte nicht nur das, welches meine Umwelt mir vermittelt hatte. Leider benötigte ich trotz Jugenamt 36 Jahre bis ich meine H-Mutter gefunden hatte.
Es ist doch auch selbstverständlich, dass ich auch Fragen hatte. Sie wurden mir kaum beantwortet, allerdings war es bei mir umgekehrt, wie in einigen Beiträgen von den H-Müttern. Meine H-Mutter erzählte nur über sich, Ihr Leben und über ihren dritten Mann, der mit mir nicht verwandt war. Über mich und die Gründe, warum ich aus ihrem Leben mußte habe ich wenig erfahren. Aber trotz alledem konnte ich danach das brennende Thema Herkunft und Adoption abschließen. Meine H-Mutter brach ein zweites mal den Kontakt ab, aber diesmal war ich ja nicht mehr hilflos, wie damals vor vielen Jahren. Zudem habe ich begriffen, da kam nach Jahren nicht das abgegebene Baby, sondern eine Frau, selber Mutter und Oma zu ihr, das war schwierig für sie und sie konnte für sichnicht umsetzen, aus dieser Sicht heraus blieben wir uns fremd. Ich verurteile keine der Herkunftsmütter, jede für sich hat sich vor Abgabe zur Adoption Gedanken gemacht, warum sie gerade dieses Kind nicht behalten und großziehen konnte, so auch meine nicht.
Meine H-Eltern waren nie verheiratet, so mußte ich doppelt suchen, doch leider war mein H-Vater schon verstorbe als ich die väterliches Seite fand. Seit dem Aufinden habe ich mit seinem Sohn meinem Halbbruder sehr einen engen Kontakt.

Eine Mutter hier schrieb, die Tochter würde nur von den A-Eltern reden?! Hier verstehe ich nicht ganz was daran falsch sein sollte, es sind auch bei mir die Eltern, die da waren, wenn ich traurig war, Hilfe brauchte, die mich in die Arme nahmen, die meine Tränen trockneten, die sich mit mir freuten, die für einfach mich da waren wenn ich sie brauchte, die ich kenne bzw. kannte.

Gerade in unserem sensiblen und emotional geladenem Thema, finde ich es wichtig, dass alle Seiten des Ado-Dreiecks Verständnis für einander aufbringen und versuchen den jeweils anderen zu verstehen. Abwertungen oder mangeldes Verstehen sollten in einem solchem Forum keinen Platz haben. Hier ziehe wirklich alle an einem Strang. Der eine hätte ohne die anderen keine Kinder und wir Adoptierten sind die Bindung dazwischen. Niemand sollte an die jeweilig anderen zu hohe Erwartungen stellen, die sind oft nicht zu erfüllen, von keiner Seite aus. Das sollten wir uns hier alle bewusst machen.

In diesem Sinne wünsche ich allen hier eine friedliche die Erfüllung aller Wünsche rund um Kennenlernen und annähern.


:herz:liche Grüße

:winkgirl:

Wenn der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg!
Calvin O. John

 
Gina2706
Beiträge: 2.026
Punkte: 2.026
Registriert am: 15.01.2008


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#3 von Jutta ( gelöscht ) , 12.01.2012 18:33

Danke für deine Antwort.

Also geht es euch nur um Antworten auf eure Fragen und ein persönliches kennenlernen ist dann eigentlich für euch nicht erforderlich.

Dann reicht ja eigentlich auch ein Brief mit den Gründen oder versteh ich da jetzt was falsch?

gruss jutta

Jutta

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#4 von Gast ( gelöscht ) , 09.01.2014 20:57

Hallo, keine Ahnung wie aktuell das Thema ist, aber ich habe ganz andere Gefühle dazu ... ich bin adoptierte, und bin eigentlich nur an meiner Ma, ihrer Person interessiert, ich will gar nicht wissen was ich für Krankheiten oder sonstiges habe oder bekommen könnte ... Ich habe auch gemerkt, das sich meine Gefühle irgendwie noch von anderen adoptierten unterscheiden, und bin mir nicht ganz sicher ob das normal ist ... Mich macht der Gedanke wahnsinnig irgendwo ihre Tochter zu sein, oder sie meine Ma, aber wir beide nicht sein können was wir sind ... Ich wäre eigentlich einfach nur wieder gerne bei ihr ( Kennt das vielleicht noch wer?)

Gast

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#5 von Gast 2 ( gelöscht ) , 22.02.2014 18:42

Hallo Gast vom 9.Januar,

das freut mich sehr das du an deiner Mama nicht nur um Information willen interesiert bist. Darf ich dich fragen was du für sie empfindest und wie dein Verhältnis zu deinen AE ist? Wie alt bist du und was weißt du über deine Mutter schon? Was erwartest du von ihr und wie soll es weitergehen wenn du sie gefunden hast? Vielleicht liest du das ja doch noch ....und hast Lust mir zu antworten. Werde einmal täglich schauen ob du geantwortet hast.

Liebe Grüße...

Gast 2

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#6 von Kati1407 , 17.03.2014 18:43

Hallo Jutta, ja ich hatte Kontakt zu meinem adoptierten Kind. Er fragte mich nach der kompletten Bauchgeschichte, wie die Schwangerschaft war etc. All das was seine Mama ihm nicht beantworten konnte, hat er mich gefragt und es war sehr wichtig für ihn.... L.G.von kati


Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht

 
Kati1407
Beiträge: 138
Punkte: 1.368
Registriert am: 03.02.2008


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#7 von banana , 18.03.2014 18:56

Hallo Kati,
darf ich fragen ob ihr immer noch Kontakt habt?

banana  
banana
Beiträge: 8
Punkte: 60
Registriert am: 08.03.2014


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#8 von Kati1407 , 18.03.2014 19:21

Huhu Banana, nein im Moment nicht wirklich,was aber weder seine, noch meine Schuld ist. Er weiß, das ich ihm alle Zeit der Welt gebe.Wie Du & alle anderen hier bemerkt haben war ich fast 4 Jahre nicht mehr hier, da ich vor 4 Jahren einen schwerstbehinderten kleinen Sohn geboren habe. Ich war fast 3 Jahre nur in den Krankenhäusern Deutschlands unterwegs.Der Kontakt mit Steffen brach vor ca.1 Jahr ab.Am 04.04. rief er noch zum Geburtstag seines 11-jährigen Bruders an (hab es auf dem AB).Da hatte unser kleinster bereits einen Scharlach Infekt.Am 26.Mai letztes Jahr wäre er daran fast gestorben und ab da bis zum September war ich in 3 Krankenhäusern unterwegs.Ich konnte mich wirklich nicht zurück melden. Selbst unser 11-jähriger und meine 19 jährige Tochter sahen mich in der Zeit kaum und wenn dann nur auf der Intensivstation.Als ich Anfang Okt. endlich zu Hause war, schickte ich ihm am 31.Okt zu seinem Geburtstag eine SMS, zu Weihnachten das gleiche und zu Ostern werd ich es wieder tun.Steffen selbst ist durch einen Autounfall mit 7 Jahren mit seinem Adovater schwerbehindert (Schädel-Hirn-Trauma III.Grades). Eswirdalso sehr lange dauern, bis er sich wieder meldet, zumal seine Adoeltern nichts von unserem Kontakt wissen. Er liebt seine Mama abgöttisch.
L.G.Kati


Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht

 
Kati1407
Beiträge: 138
Punkte: 1.368
Registriert am: 03.02.2008


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#9 von banana , 18.03.2014 19:53

Hallo Kati,
danke für deine Antwort und Ehrlichkeit.Mir fehlen bei dem was du alles durchgemacht hast die Worte und jetzt weiß ich wie klein meine Probleme eigentlich sind. Mein Sohn ist Gott sei Dank gesund und ich bin darüber sehr froh. Mein wegadoptiertes Kind sieht in mir leider nur eine Frau die man anruft wegen Infos, aber sie will sonst nichts von mir wissen. Sie hat mich angelogen und als sie alles aus mir rausgequetscht hat, hat sie ihr Handy und ihre mailadresse stillgelegt und ich kann sie seitdem nicht mehr erreichen.Hast du deinen Sohn gleich nach der Geburt weggegeben?
lg banana

banana  
banana
Beiträge: 8
Punkte: 60
Registriert am: 08.03.2014


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#10 von Kati1407 , 18.03.2014 20:40

er wurde zwangsadoptiert im Osten, aus dem Bauch raus gezogen und weg.Ich habe ihn als er 21 Jahre alt war das 1.mal in meinem Leben gesehen.In meinem Blog steht die ganze Geschichte.L.G.Kati


Sommer 2008 mit meinem Sohn


Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht

 
Kati1407
Beiträge: 138
Punkte: 1.368
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 18.03.2014 | Top

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#11 von banana ( Gast ) , 18.03.2014 21:05

Ein schönes Bild aber wenn man darüber nachdenkt auch sehr traurig. Hast du keine Wut auf die Adoptiveltern?

banana

RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#12 von Kati1407 , 19.03.2014 17:02

Nein habe ich nicht :-) Die Adoeltern können ja nichts für das ganze Drama, was dahinter steckt. Sie haben das getan, was sie mussten. Ihn gut erziehen.Was während meiner Suche passierte steht da auf einem ganz anderen Blatt.Das hätte nichtsein müssen, aberansonsten hege ich keinen Groll gegen sie....L.G.Kati


Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht

 
Kati1407
Beiträge: 138
Punkte: 1.368
Registriert am: 03.02.2008


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#13 von banana , 20.03.2014 17:38

Hi Kati,

als was sieht dich dein Sohn dann? Als Mutter/leiblich und die andere als Mama oder als Freundin? Wie ist das Verhältniss zwischen dir und den AE?

lg

banana  
banana
Beiträge: 8
Punkte: 60
Registriert am: 08.03.2014


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#14 von Kati1407 , 22.03.2014 10:52

eher als Freundin. Zu den Adoeltern hab ich keinerlei Kontakt, die dürfen auch nicht wissen, das wir Kontakt haben. lg Kati


Am Ende des Tunnels ist immer ein Licht

 
Kati1407
Beiträge: 138
Punkte: 1.368
Registriert am: 03.02.2008


RE: Warum suchen und melden sich Adoptierte wirklich?

#15 von banana , 22.03.2014 12:54

Warum denn das? Haben sie ein schlechtes Gewissen oder sehen sie dich als Rabenmutter?

lg banana

banana  
banana
Beiträge: 8
Punkte: 60
Registriert am: 08.03.2014


   



Shoutbox
Homepage:
www.herkunftseltern.npage.de
disconnected Plauderstübchen Mitglieder Online 0
www.herkunftseltern.npage.de



Xobor Xobor Community Software